• 25.05.2017
    16:00
    St. Matthäikirche, Kulturforum
    Berlin (DE)
    ZOOM OUT
    Kulturprogramm zum Ev. Kirchentag 2017 – ZEIG DICH!
    ZOOM OUT

    14:00-15:30 Workshop für die Besucher des Kirchentags, die mit Stimme oder Instrument am erstem Programmpunkt des folgenden Konzerts mitwirken möchten (kostenlos). Es werden Instrumente gestellt für diejenigen, die kein eigenes dabei haben oder ihre Stimme nicht einsetzen möchten. Stockhausens Stück ist in Form eines kurzen Textes notiert - man benötigt keine Notenkenntnisse oder im engeren Sinne musikalischen Vorkenntnisse, lediglich Offenheit und Interesse an einem musikalischen Gemeinschaftserlebnis.

    16:00 Konzertbeginn

    Karlheinz Stockhausen (1928-2007) • Aus den sieben Tagen: Richtige Dauern [1968] Workshop-TeilnehmerInnen auf eigenen oder zur Verfügung gestellten Instrumenten mit Mitgliedern des Kairos Quartetts
    Julio Estrada (*1943) • Canto mnémico. Fuge in 4 Dimensionen [1973/83]
    John Cage (1912-1992) • Twenty [Thirty] Pieces for String Quartet [1983] 20’
    Georg Friedrich Haas (*1953) • Streichquartett Nr. 5 [2007] DEA
    Knut Müller (*1963) • Thorn [1996]

    18:00 Gottesdienst mit dem Kairos Quartett

    György Kurtág (*1926) • aus dem Quartetto per archi op.1
    Julio Estrada (*1943) • Canto mnémico. Fuge in 4 Dimensionen [1973/83]

    In ZOOM OUT möchten wir die Ohren des Publikums auf das große Ganze lenken und die vielen Details verdichten, als sähe man eine Landkarte aus einiger Entfernung. Hierfür haben wir uns Stücke mit ausgeprägten Topographien ausgesucht: Stücke, die durch charakteristische Pausen und Einschnitte geprägt sind (Haas, Müller), durch Tektonik (Cage mit seinen drei Materialebenen in ständiger uns unabhängiger Bewegung) und durch Eigenständigkeit der Stimmen (Cage, Estrada). Der Effekt sich als Teil eines großen Ganzen zu fühlen, wird auch dadurch erreicht, dass die Musiker bei fast allen Stücken an den vier Seiten des Kirchenraums stehen, entsprechend der Vorschrift der Komponisten. Nur zum Schluss spielen wir in klassischer Streichquartettformation: Thorn, inspiriert von einer Erzählung Lars Gustafsons, lässt einen einzigen immer gleichen Akkord, eine Identität, erklingen, mal vollständig, mal in Teilen oder gänzlich verschwunden. Im Fluss des fast immer anwesenden Glissandos glaubt man das Feste verloren, bis man es in Form des Flusses selbst wiedererkennt:

    omnis fluit / παντα ρει

  • 03.04.2017
    20:00
    Werner-Otto-Saal
    Berlin (DE)
    Kairos Quartett im Konzerthaus
    2xhören ZEITGENÖSSISCH
    G.F. Haas: 2. Streichquartett

    Haas Streichquartett Nr. 2 von 1998 ist das meistgespielte Stück im Repertoire des Kairos Quartett mit annähernd 40 Aufführungen und Produktionen. Es wurde ursprünglich für das österreichische Hagen-Quartett geschrieben, die seither den Begriff Haas-Intonation verwenden, wenn es spektral zugeht. Das Kairos Quartett begann seine Haas-Reise allerdings mit dem ungleich komplexeren Streichquartett Nr. 1 von 1997, beide Quartette sind auf einer preisgekrönten Einspielung von 2001 (Edition zeitklang) zu hören.

    Haas selbst schrieb: "Mein zweites Streichquartett verbindet tonale, scheinbar historisierende Klangelemente mit mikrotonalen Verschiebungen, zeitlichen Dehnungen und Stauchungen und einem zum Teil virtuosen, flirrenden Klangbild. Immer wieder schimmert die Tradition durch, aber sie wird als etwas Verlorenenes, Entferntes, Getrübtes wahrgenommen werden."

    Link zum Konzerthaus

  • 15.03.2017
    19:00
    ARGE Studio
    Salzburg (AT)
    W&K-Forum
    AUFNEHMEN und VERWANDELN – Portrait: Christian Ofenbauer
    Vortrag mit Live-Musik und Diskussion

    ARGE Studio, Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg

    BruchStück IX für Streichquartett
    BruchStück VI (1995) für Klavier
    BruchStück X (2015) für Klavier und Streichquartett
     
    Kairos Quartett (Berlin)
    Jan Gerdes Klavier
    Moderation Simone Heilgendorff

    Eine Veranstaltung in Kooperation mit der ARGEkultur. Mit freundlicher Unterstützung von "Campus Musick"
    Christian Ofenbauer  (geb. 1961), Komponist und Organist, ist seit 2001 Professor für Harmonielehre und Kontrapunkt an der Universität Mozarteum in Salzburg.
     
    Dieses Portrait ist dem aus Kärnten stammenden Komponisten und Organisten Ofenbauer gewidmet, der sowohl alte Musik (bei Josef Mertin) wie auch neue Musik (bei Friedrich Cerha) studiert hat. Der vielseitig interessierte Mozarteums-Professor wurde kürzlich sogar mit einer musikwissenschaftlichen Arbeit über Schönberg, Adorno und Cage promoviert.
    Ofenbauers BruchStücke, eine Reihe oftmals kurzer musikalischer Konzentrate, nehmen entweder das Material älterer Kompositionen wieder auf und stellen es in neue Kontexte oder sie bilden, in veränderter Form, ältere kompositorische Abläufe mit neuen Materialien wiederum ab. Das große 'S' in diesen Stücktiteln weist darauf hin, dass es einerseits eigenständige 'Stücke' sind, die zwar einen 'Bruch' mit einer älteren Vorlage anzeigen und die aber gleichzeitig nicht als 'Fragmente' gemeint waren - eben keine 'Bruchstücke'.

    Karten und Anmeldung: ingeborg [dot] schrems [at] sbg [dot] ac [dot] at / +43 662 8044 2380

    Weitere Informationen: W&K Forum Uni Salzburg, vermittlung-zeitgenoessischer-musik / facebook

  • 14.01.2017
    20:00
    Gare du Nord
    Basel (CH)
    IGNM Basel
    L'apparitions des traces

    Marina Khorkova (*1981)  •  Streichquartett Nr. 2 mit Toy Piano–Zuspiel [2016] UA / WP

    Sampo Haapamäki (*1979)  •  Connection [2007] 12' EA / Swiss Premiere

    Giorgio Netti (*1963)  •  ) place (  (ciclo dell' assedio) [2001] 27'
        for prepared strings

    Kairos Quartett Berlin

  • 30.11.2016
    11:00
    Académie de Berlin, French Embassy
    Berlin (DE)
    Preisverleihung mit Musik
    Preisverleihung an die Schriftstellerin und Übersetzerin Cécile Wajsbrot

    Begrüßung
    Enno Poppe (*1969)  •  Zwölf [2014]
    Laudatio
    György Ligeti (1923-2006)  •  Sonate für Violoncello solo [1948-53]
    Schlußwort

    Claudius von Wrochem, Cello

  • 23.10.2016
    21:00
    NOISEBERG
    Berlin (DE)
    #vWro*2 improvisiert im NOISEBERG

    Rrrrrrrrrrchrrrshrrrrrrrrffckrrrrrrrsmmmmmkfzkfzrahhhhhhhhhnggggg!

    Noiseberg
    Oppelner Str. 12
    10997 Berlin – Kreuzberg

  • 13.10.2016
    19:30
    Atelier Astrid Rieder im Künstlerhaus Salzburg
    Salzburg (AT)
    trans-Art: Drawings and Improvisation

    Astrid Rieger – Visual Artist

    Simone Heilgendorff – Viola
    Claudius von Wrochem – Cello

    Organized by trans-Art in cooperation with ConTempOhr this
    performance is financially supported by CampusMusick

    You can watch the whole performance here.

  • 22.08.2016
    21:30
    Madame Claude
    Berlin (DE)
    #vWro*2 improvisiert im Madame Claude
    EXPERIMONTAG

    This is our official debut gig. We perform on electric guitar (8string), cello and vocals. We, that is:

    Johannes and Claudius von Wrochem

    #vWro2 takes a guitar with too many strings attached, a cello that can’t keep its mouth shut,
    and a number of small things to distract YOU and make us happy. We will certainly be surprised, you may be, too:
    Music is a vast place, and we have been at a fair number of interesting spots in the past

    www.facebook.com/MadameClaudeBerlin
    Lübbener Str. 19 - 10997 Berlin
    U-Bahn: Schlesisches To

  • 31.05.2016
    20:00
    Slowenische Philharmonie, Dvorana Marjana Kozine
    Ljubljana (SI)
    3. Slowind–Frühling 2016
    Slowind Quintett und Kairos Quartett
    Iz(z)ven

    György Ligeti (Ungarn)   Zehn Stücke für Bläserquintett 
    Federico Gardella (Italien)   Nebbiæ   für fl (alto fl), cl (bass cl), vn, vla, vcl
    Tošio Hosokava (Japan)   Singing Garden   für fl, ob, hf, pno, vn in vcl
    György Kurtág (Ungarn)   Quartetto per archi
    Larisa Vrhunc (Slowenien)    Vertical (2015)  Concerto grosso für Streichquartett und vier Gruppen weiterer Musiker

  • 30.05.2016
    17:00
    Slowenische Philharmonie, Dvorana Marjana Kozine
    Ljubljana (SI)
    3. Slowind–Frühling 2016
    Slowind Quintett und Kairos Quartett
    Forum Junge Komponisten I

    Bläserquintette junger slowenischer Komponisten und
    Sergej Newski (*1972)  •  Fotografie und Berührung. Streichquartett Nr. 1 [2000] slowenische EA

  • 30.05.2016
    20:00
    Slowenische Philharmonie, Dvorana Marjana Kozine
    Ljubljana (SI)
    3. Slowind–Frühling 2016
    Slowind Quintett und Kairos Quartett
    Forum Junge Komponisten II

    Isamu Kanai (Japan)   Evento plastico (2015)   für Bläserquintett
    Sampo Haapamäki (Finnland)    Connection (2007)   für Streichquartett
    David Veber (Slowenien) NAJBOLJ PRIMERNA SKLADBA OD SLOVENCEV für Bläserquintett
    Marina Khorkova (Russland)    String Quartet (2010)  für Streichquartett
    Diego Ramos Rodriguez (Spanien)   Inventio (2015)  für  Bläserquintett

  • 12.12.2015
    20:00
    Mozarteum, Solitär
    Salzburg (AT)
    Kairos Quartett in Salzburg (II)
    in Kooperation mit / in cooperation with: ConTempOhr

    Werke von Kompositionsstudierenden des Mozarteums für Streichquartett und Klavier
    Compositions of Mozarteum students for string quartet and piano

    Kairos Quartett und Jan Gerdes (Klavier), Berlin

    Administrative Leitung: Prof. Christian Ofenbauer

  • 11.12.2015
    time to be announced
    Mozarteum, Solitär
    Salzburg (AT)
    Öffentliche Proben / Public Rehearsals
    in Kooperation mit / in cooperation with ConTempOhr

    Werke von Kompositionsstudierenden des Mozarteums für Streichquartett und Klavier
    Compositions of Mozarteum students for string quartet and piano

    Programm und Zeiten werden kurzfristig angekündigt. Freier Eintritt.
    Schedule to be announced on short notice. Free access.

    Kairos Quartett und Jan Gerdes (Klavier), Berlin
    Administrative Leitung: Prof. Christian Ofenbauer

  • 10.12.2015
    ab 18:00 Uhr
    Mozarteum, Solitär
    Salzburg (AT)
    Öffentliche Proben / Public Rehearsals
    in Kooperation mit / in cooperation with ConTempOhr

    Werke von Kompositionsstudierenden des Mozarteums für Streichquartett und Klavier
    Compositions of Mozarteum students for string quartet and piano

    Programm und Zeiten werden kurzfristig angekündigt. Freier Eintritt.
    Schedule to be announced on short notice. Free access.

    Kairos Quartett und Jan Gerdes (Klavier), Berlin
    Administrative Leitung: Prof. Christian Ofenbauer

  • 03.11.2015
    20:30
    Berliner Kabarett Anstalt (BKA)
    Berlin (DE)
    Kairos im BKA
    Unerhörte Musik

    Sergej Newski (*1972)  •  Fotografie und Berührung. Streichquartett Nr. 2 [2000]
    Larisa Vrhunc (*1967)  •  N.N. [2015]  Uraufführung / World Premiere
    Marina Khorkova (*1981)  •  string quartet [2010]
    Sampo Haapamäki (*1979)  •  Connection [2007]

  • 25.10.2015
    10:00
    Deutschlandfunk
    Köln/Cologne (DE)
    Studio Recording for CD
    Produktion für WERGO-Porträt von
    Marina Khorkova

    Marina Khorkova (*1981)  •  string quartet [2010]

  • 21.10.2015
    ConTempOhr, Solitär im Mozarteum
    Salzburg (AT)
    Kairos in Salzburg (I): SCHIMMERN

    Larisa Vrhunc (*1967)  •  Vertical / Navpično [2015]  (inkl. Concerto Grosso Nuovo – Vermittlungsprojekt) UA
    Marina Khorkova (*1981)  •  string quartet [2010]
    Sergej Newski (*1972)  •  Fotografie und Berührung (SQ Nr.1) [2000]  ÖEA
    Sampo Haapamäki (*1979)  •  Connection [2007]

    unter Mitwirkung von Studierenden des Mozarteums

    Links zum Concert bzw. Workshop

  • 11.07.2015
    HGNM, Joseph-Joachim-Saal
    Pechschwarz, aus allen Ecken

    Georg Friedrich Haas (*1953)  •  In iij. Noct. Streichquartett Nr. 3 [2001]


    In iij. Noct wurde von uns bei den Klangspuren 2003 uraufgeführt und seither in etlichen europäischen Ländern und in Mexiko aufgeführt.

    Mitglieder des Kairos Quartetts coachten auch Studentenquartette für Aufführungen an der Hochschule Luzern und trugen mit In iij. Noct. und einem weiteren Portträtkonzert zum Erfolg der Weingartener Tage Neuer Musik 2006 bei.


    Die erste hannoveraner Aufführung dieses in kompletter Dunkelheit aufzuführenden Streichqartetts ist für uns die 21. seit der Uraufführung.

  • 20.06.2015
    20:00
    Elisabethkirche
    Berlin (DE)
    Fragmente – Stille

    Luciano Berio (1925-2003)  •  Notturno (Quartetto III) für Streichquartett [1986/93]
    Luigi Nono (1924-1990)  •  Fragmente - Stille, An Diotima [1979/80]

  • 29.05.2015
    20:00
    Galerie P. Ebensperger (ex Krematorium Wedding)
    Berlin, Plantagenstr. 30 (DE)
    Urban Acoustic Tribes

    John Zorn (*1953)  •  The Dead Man 13 specimen for string quartet [1990]
    Morton Feldman (1926–1987)  •  Structures [1951]
    Oğuz Büyükberber (*1970)  •  Don’t Faint with video [2015] URAUFFÜHRUNG*
    Orm Finnendahl (*1963)  •  Fälschung (Fake) für Streichquartett, Ghettoblaster und Live-Elektronik [2003]
    Giacinto Maria Scelsi (1905–1988)  •  3. Streichquartett [1963]

    Kairos Quartett
    Markus Bongartz – Elektronik/Technik

    Die Uraufführung wurde ermöglicht von der ausKlang KG (Wolfgang Gribb)

    facebook bgnm – berliner gesellschaft für neue musik

  • 08.05.2015
    10:00
    Mozarteum, R 4006
    Salzburg (AT)
    Präsentation und Workshop
    ... in Vorbereitung auf die Entstehung studentischer Kompositionen für Streicher und Klavier, Aufführung im Dezember
    durch den Cellisten des Kairos Quartetts

     

    1. Teil Vorstellung und Diskussion genereller Problematiken von Notation für Streicher mit konkreten Beispielen aus der Quartettliteratur
    2. Teil Spezifische Fragen der TeilnehmerInnen und Vertiefung

    Freier Eintritt für passive TeilnehmerInnen

  • 22.04.2015
    18:00
    Käthe-Kollwitz-Museum
    Berlin (DE)
    Der Block
    Anlässlich des 70. Todestages von Käthe Kollwitz

    DER BLOCK

    Malerei, Videokunst und Musikperformance-Konzept – Andrea Conrad
    Malerei – Gunnar Conrad
    Musikalisches Konzept und Ausführung – Claudius von Wrochem

    DER BLOCK setzt sich seit 2013 mit Kollwitz’ Gefühlen und Albträumen auseinander, die sich in surrealer Bildsprache mit den unheilvollen Ereignissen zweier Weltkriege kreuzen und einen Blick in das innerste Wesen der Künstlerin auf dem Weg ihres Schafens der Großplastik „Trauerndes Elternpaar“ (in Vladslo / Belgien) geben. 1914 verabschiedete Käthe Kollwitz in Wünsdorf ihren Sohn an die belgische Front, er starb wenige Tage später in Flandern.
    DER BLOCK umfasst 9 Zyklen, Ausgangspunkt sind die Tagebücher der Käthe Kollwitz für eine europaweite Recherche unter Einbeziehung von Jugendlichen aus der Region Wünsdorf und dem Land Brandenburg seit 2013.
    Belgien Brügge • Dixmuiden • Vladslo
Deutschland Berlin • Wünsdorf • Moritzburg • Dresden
Polen Gdansk • Elblag
Russland Kaliningrad • Jantar • Swetlogorsk • Kurische Nehrung Litauen Nidden
    Die Veranstaltung im Käthe-Kollwitz-Museum Berlin ist der Projektzyklus IV in Vorbereitung auf das multimediale Bühnenwerk.
    Andrea Conrad arbeitet an Orten deutscher und europäischer Geschichte, sie ist Kuratorin des europäischen Projekts PHYSIS für interdisziplinäre Kunst, prozessorientiertes und konzeptuelles Arbeiten in Griechenland und Italien.

  • 21.10.2014
    17:30
    Kunstquartier Bergstr. 12
    Salzburg (AT)
    Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst: Eröffnung der neuen Programmbereiche
    Vorstellung der neuen Programmbereiche

    "ConTempOhr. Mediating Contemporary Music – Vermittlung zeitgenösssicher Musik", einer der neuen Programmbereiche am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst (Kooperation der Uni Salzburg/PLUS und des Mozarteum/MOZ) stellt sich mit den beiden Partnerbereichen (Polemische Kunst, Cultural Porduction) vor. Er wird geleitet von Simone Heilgendorff (PLUS), Martin Losert (MOZ) und Katarzyna Grebosz-Haring (PLUS).

    Feierliche Eröffnung mit

    Xiaoyong Chen (*1955)  •  Streichtrio [1987/88]
    Julio Estrada (*1943)  •  Yuunohui'ensemble [1983-90]

    Empfang

    Offenes Haus

    mit Mitgliedern des Kairos Quartetts, Martin Losert (Sax), Jörg Schweinbenz (Klav.)

  • 13.10.2014
    18:30
    Alte Oper
    Frankfurt/M. (DE)
    Gastbeitrag zu 40 Jahre Junge Deutsche Philharmonie
    Ein Haus voller Musik

    Die Junge Deutsche Philharmonie feiert und hat ihre ehemaligen Mitglieder, zu denen auch die Bratschistin des Kairos Quartetts Simone Heilgendorff gehört, eingeladen, mit ihren Ensembles zum Fest beizutragen.

    Unser Auftritt mit dem Sechsten Streichquartett von Georg Friedrich Haas musste kurzfristig ausfallen.

    _ _ _ _ _ _ _

    The German Student Orchestra is celebrating its 40th anniversary with a house full of music and has invited its former members and their ensembles to join. Our violist, Simone Heilgendorff who served in the orchestra during her studies brings the Kairos Quartet along for Georg Friedrich Haas' String Quartet No. 6.

    Our performance was cancelled. Sorry for the short notice!

  • 10.10.2014
    20:00
    Sendesaal
    Bremen (DE)
    Konzert in der Dunkelheit

    Georg Friedrich Haas (*1953)  •  In iij. Noct. Streichquartett Nr. 3 [2001]

  • 21.06.2014
    14:00-18:00
    Dundalk Gaol
    Dundalk Louth (IE)
    Dundalk MusiCircus
    John Cage : MusiCircus
    kuratiert von Eamonn Quinn

    Music Circus A House full of Music

    Der MusiCircus ist ein Konzept von John Cage aus den 1960er Jahren, bei dem sich Musiker zu einer vorbestimmten Zeit an einem Ort treffen, um dort (gleichzeitig und ohne Koordination) Musik ihrer Wahl zu spielen. Das Kairos Quartet trägt dazu bei:

    Georg Friedrich Haas (*1953)  •  String Quartet No. 2 [1998]
    John Cage (1912-1992)  •  Thirty Pieces for String Quartet [1983]

    Der Ort ist ein Gefängnis in Dundalk.

  • 20.06.2014
    20:00
    Dundalk Gaol
    Dundalk Louth (IE)
    Dundalk (I)
    Komponistenporträt Alvin Lucier

    Sounds in Space

    John Cage : Ryoanji
    Manuel Zurria (Fl) and Richard O’Donnell (Sz)

    Eliane Radigue : Occam * UA
    Carol Robinson (Bassklarinette)

    Pause

    Alvin Lucier : Navigation for strings
    Kairos Quartett


    Alvin Lucier : 13 degrees of darkness – Europäische EA
    Manuel Zurria (Fl mit Zuspiel)

    Alvin Lucier : I am sitting in a room.
    Alvin Lucier (15-20mins)

     

    Irland-Debüt des Kairos Quartetts

  • 16.04.2014
    20:15
    Osterfestival, Salzlager, Saline 18
    Hall in Tirol (AT)
    Osterfestival

    Dieter Schnebel (*1930)  •  Erinnern, Wiederholen, Durcharbeiten [2006/7] Österreichische EA
    Franz Schubert (1797-1828)  •  Quartettsatz [1820]

    Georg Friedrich Haas (*1953)  •  In iij. Noct. – Streichquartett Nr. 3 [2001]

     

    Die zweite Hälfte des Konzert findet in totaler Dunkelheit statt.

    Osterfestival Homepage

  • 12.04.2014
    Tampere Biennale
    Tampere (FI)
    Tampere Biennale (II)
    Visuelle Musik

    Georg Friedrich Haas (*1953)  •  In iij. Noct. – Streichquartett Nr. 3 [2001]

    Die Aufführung findet in vollständiger Dunkelheit statt.

  • 10.04.2014
    Tampere Biennale
    Tampere (FI)
    Tampere Biennale (I)
    Musik und Visualität

    Sampo Haapamäki (*1979)  •  Connection [2007]

    Stummfilm als Partitur: Filme von Man Ray und Marcel Duchamp
    musikalische Realisation: Konzepte des Kairos Quartett

  • 19.10.2013
    20:00
    nemos - Gesellschaft für neue Musik Oberschwaben e.V., Alte Spohnhalle
    Ravensburg (DE)
    In iij. Noct.

    Konzert in totaler Dunkelheit / Recital in Total Darkness

    Georg Friedrich Haas (*1953)  •  In iij. Noct. – Streichquartett Nr. 3 [2001]

  • 16.10.2013
    19:30
    Kulturzentrum Adlershof Alte Schule, S8 S9 S45 S46 Tram 60, 61
    Dörpfeldstr. 54, 12489 Berlin (DE)
    Mitlesebuch 98
    ||| Buchpremiere |||
    Ulrike Draesner, Autorin

    Claudius von Wrochem, Cello (Improvisation)

  • 07.10.2013
    17:15
    Biennale Venedig, Sala delle Colonne di Cà Giustinian
    Venedig (IT)
    Biennale di Venezia
    Marino Baratello (1951) Streichquartett Nr. 2 - Danza di Hagoromo [2011]
    Michele dall’Ongaro (1957) Streichquartett n. 6 [2011-2012]
    David Robert Rusconi (1976) De Arte Respirandi [2010] Ital. EA
    Giampaolo Coral (1944-2011) Raps XI für Streichquartett [1989/rev. 1991] Ital. EA
    Georg Friedrich Haas (1953) Streichquartett n. 2 [1998]
  • 28.09.2013
    19:00
    Markthalle Muskauer Str.
    Berlin (DE)
    MusiCircus

    John Cage  •  MusiCircus

    Umzug vom / procession from Lausitzer Platz to Markthalle

    Dort spielen u.a. / Upon arrival (among others):

    Simone Heilgendorff, Viola
    Claudius von Wrochem, Jap-Fiddle, Cello

    Claudius von Wrochem (*1965)  •  Rotationsszene für Jap-Fiddle und stationäres Publikum [2010] 8'
                                                       Rotating Performer on the Jap-Fiddle surrounded by stationary audience

    John Cage (1912-1992)  •  Atlas eclipticales [1961] Stimmen / parts Cello 2 und Viola 6

  • 19.09.2013
    20:00
    Konzerthaus, Werner-Otto-Saal
    Berlin (DE)
    On the Sound Path (III)
    Internationales Konzertprojekt über Identität, Technologie und Überlieferung

    Georg Friedrich Haas (*1953) • Streichquartett Nr. 4 mit Live-Elektronik [2003] DEA
    Marco Stroppa (*1959) • Spirali per quartetto d’archi “proiettato” nello spazio [1987-88]
    Roberto David Rusconi (*1976) • De Imago (Materia) Sonora [2012] DEA

    Experimentalstudio des SWR:
    Thomas Hummel und Simon Spillner (sound projection)
    Carlo Laurenzi (Elektronische Gesten von Spirali)

    Website Konzerthaus Berlin

  • 11.07.2013
    21:00
    Auditorium Galeazzo Alessi Santa Maria degli Angeli, Via E. Toti
    Assisi (IT)
    On the Sound Path (II)

    Internationales Konzertprojekt über Identität, Technologie und Überlieferung

    Georg Friedrich Haas (*1953) • Streichquartett Nr. 4 mit Live-Elektronik [2003]
    Marco Stroppa (*1959) • Spirali per quartetto d’archi “proiettato” nello spazio [1987-88]
    Roberto David Rusconi (*1976) • De Imago (Materia) Sonora [2012] UA

    Experimentalstudio des SWR:
    Thomas Hummel und Simon Spillner (sound projection)
    Carlo Laurenzi (Elektronik von Spirali)

    Suono Sacro Assisi

  • 15.06.2013
    20:00
    Ravensburg (DE)
    VERSCHOBEN AUF NOVEMBER: Konzert im Dunkeln

    Georg Friedrich Haas (*1953)  •  In iij. Noct. – Streichquartett Nr. 3 [2001]

  • 17.05.2013
    18:30
    Hamburg (DE)
    Musik in der Hamburger Kunsthalle
    Konzert in der Ausstellung
    Giacometti. Die Spielfelder

    18 Uhr: Einlass in die Galerie der Gegenwart
    18.30 Uhr: Begrüßung und Sekt-Empfang

    19 Uhr: Begrüßung durch Dr. Stefan Brandt, Geschäftsführer der Hamburger Kunsthalle in der Ausstellung
    Einführung in die Musik durch Prof. Dr. Simone Heilgendorff

    Konzert in der Ausstellung Giacometti. Die Spielfelder

    Xiaoyong Chen (*1955)  •  Streichtrio [1987/88]
     – kurze kunsthistorische Einführung durch Dr. Annabelle Görgen-Lammers
    Franco Donatoni (1927-2000)  •  Argot für Violine solo [1978/79]
    Roman Haubenstock-Ramati (1919-1994)  •  Multiple I für zwei Streicher [1970]
    Giorgio Netti (*1963)  •  tête für Cello und aufgenommene Stimme  (ciclo dell' assedio) [2008/09]
     – Gespräch zwischen Prof. Dr. Simone Heilgendorff, Dr. Brandt, Dr. Annabelle Görgen-Lammers
    Julio Estrada (*1943)  •  Yuunohui'ensemble für Violine, Viola und Cello [1983-90]

    21 Uhr: Menü

    Dieser Auftritt wurde ermöglicht durch den Sponsor des Kairos Quartetts:
    Gribb-Gruppe Berlin

  • 09.05.2013
    15:00
    Rokokotheater
    Schwetzingen (DE)
    Schwetzinger Festspiele
    Georg Friedrich Haas – Porträt

    In iij. Noct. – Streichquartett Nr. 3

    SWR-Homepage

  • 09.05.2013
    11:00
    Jagdsaal
    Schwetzingen (DE)
    Schwetzinger Festspiele
    Georg Friedrich Haas – Porträt

    Dido – für Sopran und Streichquartett  UA
    Dido – for Soprano and String Quartet  WP

          mit/with Sarah Wegener, sopran/o

    SWR Homepage

  • 07.04.2013
    16:00
    Kings Place
    London (UK)
    On The Sound Path (I)
    Internationales Konzertprojekt über Identität, Technologie und Überlieferung
    Serie: Music in the Space Time Continuum (I)

    Georg Friedrich Haas (*1953) • Streichquartett Nr. 4 mit Live-Elektronik [2003]
    Marco Stroppa (*1959) • Spirali per quartetto d’archi “proiettato” nello spazio [1987-88]
    Roberto David Rusconi (*1976) • De Imago (Materia) Sonora [2012] UA

    Experimentalstudio des SWR:
    Thomas Hummel und Simon Spillner (sound projection)
    Marco Stroppa (Live-Elektronik von Spirali)

    Begleitender Workshop von Roberto D. Rusconi

    Einleitende Worte von BBC 3 Journalist Ed McKeon

    Rezension im Guardian von Andrew Clements

  • 17.12.2012
    19:30
    Mozarteum
    Salzburg (AT)
    Mozarteum – Abschlusskonzert mit studentischen Streichquartetten

    Programm:

    Chiu Yen-Ning   •  Die drei Bestimmungen [2012]
    Stephan Perez   •  "...that fell from the sky." [2012] 13'40''
    Hendryk Rungelrath   •  Mud, Mud, Mud [2011] 16'
    - - - - -
    Kevin Lang   •  Zweites Stück über Statik in zwei Teilen [2012] 10'
    Michael Wassermann   •  ull [ul] [2012] 5'
    Nagissa Inoue   •  Der Wirbel [2012] 5'40''

    15. und 16.12.2012: öffentliche Proben mit den Studierenden unter der Leitung von Univ. Prof. Christian Ofenbauer (Uhrzeit und Raum bitte beim Pförtner erfragen)

  • 17.11.2012
    18:30
    pgnm, Sendesaal, Bürgermeister-Spitta-Allee 45
    Bremen (DE)
    Freie Auswahl – 17. Festival der projektgruppe neue musik bremen
    16.-18. November 2012
    Konzert 2 + 3

    Konzert 2

    Julio Estrada    Yuunohui'ensemble inkl. der UA von Yuunohui'ehecatl [2012] für Flöte, Oboe. Bassklarinette, Trompete und Violoncello

    Erik Drescher (Fl), Cathy Milliken (Ob), Laura Carmichael (Kl), Paul Hübner (Tr), Claudius von Wrochem (Vc), Julio Estrada (Ltg)

    Konzert 3

    Knut Müller          Zeug [1999] für Streichquartett

    Martin Schüttler     schöner leben 1 für Countertenor mit E-Piano etc.

    Stefan Prins         Infiltrationen [2009] für 4 E-Gitarren und Live-Elektronik

    Alan Hilario         wait here for further instructions [2011] für projizierte Partitur, lautloses Publikum und improvisierende Spieler

    Giorgio Netti      ) place ( [2001/02] für Streichquartett

    Kairos Quartett, Daniel Gloger (Counter), ZWERM (E-Gitarren-Quartett), Stefan Häussler, u.a.

  • 16.11.2012
    20:00
    pgnm / Schaulust, Beim Handelsmuseum 9, Güterbahnhof Tor 48
    Bremen (DE)
    Freie Auswahl – 17. Festival der projektgruppe neue musik bremen

    Konzert 1

    Michael Maierhof    Exit E [2010/11] für Violine, Violoncello, Flügel, Motor und schwingende Systeme / for Violin, Cello, grand piano, motor, and oscillating systems      

    mit Wolfgang Bender, Claudius von Wrochem und Sebastian Berweck (pn)

    sowie Werke von / as well as works by / Uwe Rasch, Maximilian Marcoll, Dimitri Voudouris, Gerd Anders und Hannes Seidl/Daniel Kötter

  • 21.09. - 27.09.2012
    International Contemporary Music Festival of the Pharos Arts Foundation, Shoe Factory
    Nicosia (CY)
    Konzertreise Zypern

    23.09. 10:00 Öffentliche Probe

    24.09. 18:00 Konzert in der Shoe Factory

        Hosokawa: Landscape I
        Xenakis: ST/ 4
        Scelsi: Streichquartett Nr. 3
        Sammoutis: Rhymes für Streichquartett
        Haas: Streichquartett Nr. 2

    25.09. Workshop für Komponisten und Streicher (offen für Zuhörer)

    Veranstaltet von der Pharos Arts Foundation in Kooperation mit dem Goetheinstitut Zypern

  • 15.09.2012
    Studio Nalepastr
    10115 Berlin (D)
    CD-Projekt Mientras
    2. Teil

    Sabine E. Panzer (*1960)   •  mientras für Mezzosopran und Streichquartett [2011] mit Angelika Luz, Sopran

  • 06.07.2012
    Studio Nalepastr
    Berlin (DE)
    CD-Projekt mientras
    1. Teil

    Produktion des Zweiten Streichquartetts von A. Schönberg mit Angelika Luz, Sopran

  • 05.06.2012
    13:00-20:00
    Mozarteum
    Salzburg (AT)
    Workshop Mozarteum
    Vorbereitungs-Workshop für die Arbeit an studentischen Quartetten am 15.+16.12.2012
  • 26.05.2012
    19:00
    Apollokino
    Hannover (DE)
    Visionen 2012

    Konzert mit Live-Zeichnungen / Concert with Motion Drawings

    Knut Müller (*1963)  •  Thorn [1996]
    Julio Estrada (*1943)  •  Yuunohui'ensemble [1983-90]
    Gordon Williamson (*1974)  •  Miniaturen [2012] UA
    Giorgio Netti (*1963)  •  ) place (  (ciclo dell' assedio) [2001]

    Kairos Quartett
    Morgan O'Hara, Aktions-Zeichnungen/Motion Drawings

    Visionen Homepage

  • 25.02.2012
    20:00
    Villa Elisabeth
    Berlin (DE)
    mientras - hommage
    Eigenveranstaltung des Kairos Quartetts und Sabine Panzer
    Gesprächskonzert

    Arnold Schönberg (1874-1951)  •  Streichquartett II in fis-moll op. 10 für zwei Violinen, Viola, Violoncello und eine Sopranstimme [1907/08]
    I. Mäßig (moderato)
    II. Sehr rasch
    III. "Litanei" (Langsam) – Gedicht von Stefan George

    Sabine E. Panzer (*1960)   •  mientras für Streichquartett mit hinzugefügter Frauenstimme [2011] UA
    Arnold Schönberg  • 
    Streichquartett II in fis-moll op. 10
    IV. "Entrückung" (Sehr Langsam) – Gedicht von Stefan George

    mit Angelika Luz, Sopran