Duo von Wrochem | Gerdes (Cello+Piano)

Claudius v. Wrochem Violoncello | Jan Gerdes Klavier

Das 2014 frisch gegründete Duo Wrochem/Gerdes vereint zwei Musiker, die sich sowohl im Bereich des klassisch- romantischen Repertoires als auch in der zeitgenössischen Musik einen hervorragenden Ruf erworben haben. Sie lernten sich 2011 bei einem Konzertprojekt des auf Neue Musik spezialisierten Kairos Quartetts kennen, dessen Manager und Cellist von Wrochem ist und bei welchem Jan Gerdes als Gastmusiker mitwirkte. Seitdem ist Gerdes der „Stammpianist“ des Quartetts. Während dieser Arbeit entdeckten die beiden Musiker Ihre gemeinsame Liebe zur klassisch-romantischen Kammermusik und beschlossen, sie in einem gemeinsamen Duo zu pflegen und neben der Neuen Musik aufs Podium zu bringen. Internationale Konzertreisen in viele Länder Europas und Übersee, Workshops sowie ein intensiver Austausch mit zeitgenössischen Komponisten wie Karlheinz Stockhausen, Georg- Friedrich Haas, Sidney Corbett und vielen anderen dokumentieren den offenen künstlerischen Geist beider Musiker. Hier finden sich unverzichtbare Traditionspflege und zeitgenössisches Musikempfinden in ständigem Dialog gleichberechtigt nebeneinander wieder. So darf eine besonders gefühlvolle und durchdachte Interpretation von den beiden erwartet werden.

in rehearsal

 

Programm 2015/16:

Ludwig van Beethoven: (1770–1827)

Sonate f. Klavier u. Violoncello Nr. 4 in C- Dur op. 102,1 (1815)

Andante – Allegro vivace
Adagio – Allegro vivace

Claude Debussy: (1862–1918)

Sonate für Violoncello und Klavier (1915)

Prologue: Lent
Serenade: Moderement anime
Final: Anime, léger et nerveux

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Claude Vivier (1948–1983)

Pièce pour violoncelle et piano (1975) 

 

Johannes Brahms: (1833–1897)

Sonate für Klavier und Violoncello e-Moll op. 38 (1862–65)
Allegro non troppo
Allegretto quasi Menuetto
Allegro

_______________________________________________

Alternativen und Ergänzungen:

Morton Feldman (1926–1987)  •  Durations

Cesar Franck (1822–1890)  •  Sonate A-Dur

Sergej Rachmaninow (1873–1843)  •  Sonate

Dimitri Schostakowitsch (1906–1975)  •  Sonate