Aktuelles

Auftritte in Moskau

Das Kairos Quartett reist zum zweiten Mal nach Russland, diesmal debütiert es am 13. und 14. November in Moskau anlässlich der Eröffnung der El-Lissitzky-Ausstellung in der Tretjakow-Galerie.

Erstmals wird damit ein Streichquartett von Sergej Newski in seinem Herkunftsland gespielt.

Sergej Newski (*1972)  •  Fotografie und Berührung. Streichquartett Nr. 1 [2000] Russ. EA
Morton Feldman (1926-1987) • Structures [1951]
Igor Strawinsky (1882-1971) • Drei Stücke für Streichquartett [1918]

Kairos Quartett bei den Kammermusiktagen Varel

Der Ausflug des Kairos Quartetts an die Waterkant geht einher mit einem Kompositionswettbewerb, dessen GewinnerInnen dort mit dem Quartett proben werden. Das hat sich bereits bis Österreich herumgesprochen...

Kammermusiktage Varel

Ausschreiben für Streichquartette

In diesem Jahr werden Mitglieder des Kairos Quartetts bei zwei Vorhaben sowohl in der Jury sitzen als auch die ausgewählten Kompositionen aufführen:
This year members of the Kairos Quartet will on two occasions serve on juries as well as perform the selected compositions:

Sonifikation - Datenströme 27.-29.10.2017 ____ DEADLINE 1. April 2017

Vareler Kompositionspreis 2017 ___________ DEADLINE 31. März 2017

Auf den Titel klicken, um die Details und Bedingungen zu sehen.
Please click on the title to see the specs and conditions (sorry, only in German...).

Salzburg reloaded

Salzburg scheint sich zu einem Hotspot des Kairos Quartetts zu entwickeln: nach zwei Konzerten und zwei Workshops 2015 gab es "heuer" einen Auftritt im Rahmen von trans-Art mit Unterstützung von ConTempOhr und der Campus Musick.

Allerdings handelte es sich nur um die untere Hälfte des Kairos Quartetts, s. YouTube-Video.

Interviews zur Neuerscheinung der Khorkova–Proträt–CD

Das Atelier Neue Musik im Deutschlandfunk sendet am

6. August 2016 um 22:05 Uhr

Der Streaming–Link steht ab 7. August für eine begrenzte Zeit zur Verfügung.

Marina Khorkova, Wolfgang Bender und Claudius von Wrochem im Interview mit Leonie Reineke

Neue Porträt-CD von Marina Khorkova

Im April ist die 2015 produzierte Porträt-CD klangNarbe der in Berlin lebenden russischen Komponistin Marina Khorkova bei WERGO erschienen. Sie enthält ihr erstes Streichquartett, welches vom Kairos Quartett bereits in Berlin und Salzburg aufgeführt wurde; die slowenische Erstaufführung folgt im Mai 2016 (Ljubljana). Die Uraufführung ihres zweiten Streichquartetts erfolgt im Januar 2017 bei der IGNM Basel durch das Kairos Quartett.

Die CD kann hier gekauft werden.

Wir haben endlich unseren eigenen Video-Kanal auf Vimeo.com

Hier befinden sich Vidoe-Aufnahmen von ausgewählten proben und Konzerten des Kairos Quartetts. Für den Anfang sind es u.a. Aufnahmen von Sampo Haapamäki, Larisa Vrhunc und Roberto Rusconi.


Wir haben auch den Trailer zum Dokumentarfilm  "Nocturne" (Regie: Ingo Biermann) hochgeladen, der sich mit unseren Proben und Aufführungen von Dimitri Kourlianski's Quartett Night Turn befasst, das wir im März 2011 bei der MaerzMusik in Berlin uraufgeführt haben.

Der direkte Link zu unserer Vimeo-Plattform ist hier.

Fotos vom Konzert in der Galerie Patrick Ebersperger

Die Galerie auf Facebook

Debüt bei den Schwetzinger Festspielen

Gardens

Proben mit Georg Friedrich Haas

mit Georg Friedrich Haas

und der Sängerin Sarah Wegener

der Sängerin Sarah Wegener

Die Tenöre ...

Upper crust

Londoner Debüt des Kairos Quartetts: On the Sound Path

Man könnte sagen: Lieber spät als nie. Im 17. Jahr seines Bestehens debütierte das Kairos Quartett am 7. April in London (Kings Place). Das Konzert mit vorangegangenem Workshop (Leitung Roberto D. Rusconi) ist hier zu finden. Es handelt sich um die zweite Zusammenarbeit mit dem EXPERIMENTALSTUDIO des SWR seit dem Debüt des Kairos Quartetts auf den Internationalen Ferienkursen in Darmstadt 1996.

On the Sound Path wurde durch Fördermittel des HKF (Hauptstadtkulturfonds) ermöglicht.

Mehr unter Fotos und Pressestimmen...

Neue CD im Handel

mit Kammermusik von Knut Müller, mit dem das Kairos Quartett seit 1997 freundschaftlich wie professionell verbunden ist.

Für diese CD wurde ZEUG (in der Siemens-Villa in Berlin) neu eingespielt und die THORN-Aufnahme des ebenfalls bei Edition Zeitklang erschienenen Interpretenporträts des Kairos Quartetts von 2001 verwendet. Tonmeister bei ZEUG war Boris Hofmann, den das Kairos Quartett gleich zu weiteren Aufnahmen engagieren ließ...

mehr...

HKF-Förderung für "On The Sound Path"

Zum zweiten Mal seit der legendären Reihe Fünf Fenster auf das Streichquartett seit 1950 wurde dem Kairos Quartett eine Förderung durch den Hauptstadtkulturfonds (HKF) zugesprochen.

On The Sound Path wurde von dem Cellisten des Kairos Quartetts konzipiert und wird in Kooperation mit dem Experimentalstudio des SWR und Intrasonus London durchgeführt. Die Veranstaltungen (Konzerte, Vorträge und Workshops) werden 2013 in London, Assisi und Berlin stattfinden.

Die Programme enthalten drei Streichquartette mit Live-Elektronik von Georg Friedrich Haas, Marco Stroppa und Roberto David Rusconi (UA).

Neuer Probenraum

Das Kairos Quartett ist eine Kooperation mit einer in Berlin Mitte gelegenen Kirchengemeinde eingegangen und hat nun Zugriff auf einen idealen Probenraum.

Dies ist besonders erfreulich, da der Vivaldisaal mittlerweile oft überbucht ist
und wir auf private Räumlichkeiten zurückgreifen mussten.

   

   

 

Wechsel im Management

Im September 2011 ist Frau Dr. Monika Pirklbauer in gegenseitigem Einverständnis aus dem Kairos Quartett–Management ausgeschieden.

An ihrer Stelle sind nunmehr Frau Barbara Winzer und Frau Cornelia Keller-Kirst für uns tätig.

Roberto Rusconi gewinnt Zeitklang-Wettbewerb

Das Konzert ist am Dienstag, den 15. März 2011, um 23.03 Uhr in der Ö1-Reihe „Zeitton“ zu hören.

Bericht in der "Kleinen Zeitung"

Notiz im "Standard"

See video

ZEITklang 2011 - Internationaler Kompositionswettbewerb

Die Musikfabrik NÖ schreibt gemeinsam mit dem Essl-Museum Klosterneuburg zum dritten Mal den internationalen Kompositionswettbewerb ZEITklang in der Kategorie Streichquartett aus.
Ausführendes Ensemble ist das Kairos Quartett, welches mit Claudius von Wrochem auch ein Mitglied der Jury stellt.

Preisgelder, Jury, Teilnahmebedingungen etc. unter musikfabrik.at .

Ausschreibung als Download.

Neues Management: Dr. Monika Pirklbauer

Seit April 2010 vertritt Dr. Monika Pirklbauer (Dortmund und Berlin) das Kairos Quartett

Sie studierte Neue Deutsche Literatur, Kunstgeschichte, Vergl. Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Musik und Journalistik in Innsbruck und Wien.
Als Dramaturgin und Pressereferentin arbeitete sie in Wien, Graz und Ulm, dann als Stellvertretende Intendantin der WLB Esslingen.
Danach folgten fünf Jahre als Intendantin und Geschäftsführerin der Theater Nordhausen Loh Orchester Sondershausen GmbH.
Seitdem ist sie als freiberufliche Festivalleiterin, Company Manager bei mehreren großen deutschen Musicalunternehmen (z.B. Stage Entertainment) tätig und gründete die Agentur arthemis cultureservice in Dortmund, deren Geschäftsleitung sie inne hat.

Das Kairos Quartett auf MDR Figaro

 7. Mai 2010 um 20.00 Uhr

mit Werken von Agostino di Scipio (UA), Knut Müller, Giorgio Netti und Dieter Schnebel

Kairos Quartett erhält Ensemble–Förderung des Berliner Senats


Das Kairos Quartett bewarb sich erfolgreich um die Ensembleförderung für im Neue–Musik–Bereich tätige Berliner Gruppen. Es handelt sich um einen der seltenen Fälle, dass Mittel für strukturelle Investitionen zur Verfügung gestellt werden, ohne ein konkretes Projekt/Konzertvorhaben zu beinhalten.
Das Kairos Quartett wird in die Akquise und das Management investieren sowie in seinen Internet-Auftritt.

CD-Neuerscheinung

Gemeinsam mit Matthias Bauer am Kontrabass hat das Kairos Quartett einen Beitrag zur einer Porträt-CD des in Köln lebenden amerikanischen Komponisten Jay Schwartz geleistet. Die Aufnahme entstand im Februar 2008 im Studio von DeutschlandRadio Berlin und im Auftrag des Deutschen Musikrats für Wergo.

John Cage Preis für die Interpretation zeitgenössischer Musik

September 2008

Der erste John Cage Preis für die Interpretation zeitgenössischer Musik wurde am 7.9.2008 nach dem Wettbewerbskonzert an Johannes Haase (Geiger aus Wolfenbüttel/Bremen) vergeben.

Das Kairos Quartett war Teil der Jury. Der Preis wird fortan alle zwei Jahre ausgelobt, und zwar von der John Cage Orgelstiftung in Halberstadt (Deutschland).

Stefan Häussler neues Mitglied des Kairos Quartett

Mai 2008 Wir freuen uns, unser neues Mitglied Stefan Häussler hier begrüßen zu können! Er tritt dem Kairos Quartett im Juni bei und bringt neben seiner langjährigen Erfahrung im Freiburger Ensemble SurPlus auch Kompetenzen als Musikwissenschaftler und Fachdidaktiker mit.

Zur Biographie: Stefan Häussler

Susanne Zapf ist nach wenigen Monaten Mitgliedschaft in gegenseitigem Einverständnis ausgeschieden. Dankenswerterweise hat sich unser früheres Mitglied Chatschatur Kanajan bereit erklärt, für zwei Konzerte einzuspringen.

Neue CD von Orm Finnendahl

November 2007

Neue CD: Soeben erschien Fälschung von Orm Finnendahl für Streichquartett, Laptop, Ghetto-Blaster und Live-Elektronik (1999-2003) auf CD!

Personeller Wechsel erstmals seit zehn Jahren

Erstmals seit zehn Jahren gab es im Kairos Quartett einen personellen Wechsel: Chatschatur Kanajan schied zum 1. Mai aus, um sich fortan mehr dem Komponieren und seiner Dirigiertätigkeit widmen zu können. Das Kairos Quartett bleibt ihm, insbesondere als Komponist, verbunden und dankt ihm herzlich für die vielen gemeinsamen Proben, Reisen, Diskussionen, Workshops und Auftritte.

Professur für Angewandte Musikwissenschaft

Simone Heilgendorff, Bratschistin des Kairos Quartetts, wurde im Januar 2007 auf eine neu geschaffene Professur für Angewandte Musikwissenschaft an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt (Österreich) berufen. Sie baut einen Studiengang der Angewandten Musikwissen- schaft (BA und MA, ab WS 2007/08) auf, der eine im deutschsprachigen Raum bisher einzigartige Verbindung von Wissenschaft und musikalischer sowie beruflicher Praxis bietet und in Kooperation mit dem Kärtner Landeskonservatorium durchgeführt wird. Sie wird zukünftig in Berlin und Klagenfurt leben und bleibt dem Quartett erhalten. Weitere Infos unter: www.uni-klu.ac.at/muwi Zudem wurde sie in den wissenschaftlichen Beirat der John-Cage-Orgelstiftung in Halberstadt berufen.

Jutta Behrens

Seit September 2006 gehört Jutta Behrens im Management und bei der Konzertbetreuung zum Team des Kairos Quartetts.

Jutta Behrens studierte Violine/Violinpädagogik an der Hochschule für Musik Detmold und Elementare Musikpädagogik an der UdK Berlin. Neben ihrer Tätigkeit als Geigerin unterrichtet sie Violine unter anderem an der Musikschule Steglitz-Zehlendorf.
Erfahrungen mit Zeitgenössischer Musik sammelte sie beispielsweise bei der Jungen Deutschen Philharmonie sowie durch ihre Mitarbeit im Management des ensemble mosaik und bei der Berliner Klangwerkstatt 2006.

Seit September 2006 freut sie sich über die gute Zusammenarbeit mit dem Kairos Quartett im Bereich Management, PR und Konzertbetreuung. Sie lebt mit dem Trompeter Ulf Behrens und ihren beiden Kindern in Berlin.

Jutta Behrens
+49 (0)30 42 089 389
jb@kairosquartett.de
www.kairosquartett.de

Neuer Sponsor des Kairos Quartetts

Seit 2006 wird das Kairos Quartett von Wolfgang Gribb unterstützt. Der Finanzdienstleister stellt seine Firmenräume regelmäßig für Ausstellungen zur Verfügung und richtet kulturelle Veranstaltungen aus.

Wir trauern um Ramón Montes de Oca

November 2006

Der mexikanische Komponist und Hochschullehrer starb am 10.11.06 und hinterlässt auch uns erschrocken und zutiefst betroffen. Wir lernten ihn im März 2003 in Mexico Stadt kennen und spielten in seiner Reihe zur zeitgenössischen Musik beim Festival Cervantino im Oktober 2005.

Die Nachricht erreichte uns durch Evangelina Osio, der Programmdirektorin des Festival Cervantino.

Förderpreis der Ernst-von-Siemens-Stifung

Mai 2006

Das Kairos Quartett erhielt 2006 zum zweiten Mal den Förderpreis der Ernst-von-Siemens-Stiftung für seine Tournee mit Konzerten und Workshops nach Polen.

Neue CD bei der Edition Zeitklang

Wir freuen uns, das Erscheinen (September 2004) unserer neuen CD bei der Edition Zeitklang ankündigen zu können. Auf ihr sind die Streichquartette Nr. 1 und 2 von Georg Friedrich Haas zu hören. Ein informatives Booklet mit Texten von Simone Heilgendorff begleitet sie.

Bei Interesse an dieser Neuerscheinung freuen wir uns über eine Email mit dem Betreff "Haas-CD" an unsere Adresse info@kairosquartett.de.
Diese und unsere CD "Interpretenportrait" werden bei unseren kommenden Konzerten selbstverständlich zum Verkauf ausliegen. Bei unserem Konzert am 17.8. (Darmstädter Ferienkurse) liegen eine Liste zur Subskription sowie Infomationsmaterial aus.
Berlin, 10. August 2004

Wir trauern um einen guten Freund und Kollegen

Mark Randall Osborn (1969-2002) starb am 1.10.02 bei einem tragischen Verkehrsunfall in Kalifornien in unmittelbarer Nähe zum Haus seiner Schwiegereltern, wo er mit seiner Frau Julie zur Beerdigung seines Schwiegervaters angereist war.
Er lebte zusammen mit Julie seit zwei Jahren in Deutschland, zunächst auf der Solitude in Stuttgart, seit Februar 2002 in Berlin. Er komponierte für uns sein Quartett "Four Views Coming and Going" anlässlich der 50. Tage Neuer Kammermusik in Braunschweig, das wir dort am 28. September 2001 zur Uraufführung brachten. Mit diesem Quartett war er zusammen mit Helmut Lachenmann am 17. Dezember 2001 Gast bei unserem ersten Konzert der Berliner Reihe "Fünf Fenster auf Musik für Streichquartett nach 1950". Schon während unserer gemeinsamen Zeit auf der Solitude im Frühjahr 2001 und erst recht seitdem sie beide in Berlin lebten, standen wir in regem persönlichem und beruflichem Austausch.

Fast alle Berliner Konzerte des Quartetts hat er seither besucht und hilfreich kommentiert.

Wir werden ihm ein dauerhaftes Andenken bewahren.

www.randallosborn.com